Skip to content

LIQUIDITÄT FÜR 3 MONATE BERECHNEN – SO GEHT´S!

6

so
gehts!

Der Weg zum Berater erinnert Sie an den Gang nach Canossa anno 1077, an die flehende, kniende Bitte von Heinrich IV. um Einlass beim amtierenden Papst? Oder belastet Sie sogar mehr als der Besuch beim Zahnarzt? Dann gehen Sie doch einfach mutig durch unsere Tür. Da erwartet Sie eine Berater-Crew, die Sie nicht erwarten. Zupackend. Hemdsärmelig. Ganz ohne Powerpoint-Bingo und denglisch. Klartext, deutsch, sympathisch, immer mit Ihnen auf Augenhöhe. Eine interdisziplinäre Expertenrunde, die Sie ganz gezielt entlastet, den Rücken freihält damit Sie sich auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren können.

Um eine Förderung vom Staat zu erhalten, muss man ein Negaiv-Ergebnis nachweisen. Wie das geht, hier ganz einfach erklärt.

Die Förderung des Landes Baden-Württemberg soll wie unten dargestellt erfolgen – dennoch ist die Frage offen: wie weise ich jetzt nachvollziehbar mein Ergebnis aus (siehe Punkt 4)???

1.    TEUR 9 für drei Monate bis 5 Beschäftigte (Vollzeitäquivalente „VZE“)

2.    TEUR 15 für drei Monate von mehr als 5 und bis 10 Beschäftigte (VZE)

3.    TEUR 30 für drei Monate von mehr als 10 und bis 50 Beschäftigte (VZE)

4.    Die Obergrenze für die Höhe der Förderung entspricht dem unmittelbar infolge der Corona-Pandemie verursachten Liquiditätsengpass oder entsprechenden Umsatzeinbruch, maximal jedoch den oben genannten Förderbeträgen. Die Förderung ist im Rahmen der De-Minimis-Regeln anzurechnen.

5.    Benötigt wird, soweit vorhanden:

a.    IHK Mitgliedsnummer

b.    L-Bank Kundennummer

c.    USt-ID Nummer

d.    HR-Nummer

e.    Bankverbindung

Link für den Antrag: https://wm.baden-wuerttemberg.de/de/service/foerderprogramme-und-aufrufe/liste-foerderprogramme/soforthilfe-corona/ 

Wir liefern Ihnen hier eine einfach Möglichkeit per Excel-Tabelle Ihre Liquidität aus einer 3-monatigen Sicht realistisch darzustellen. Laden Sie sich hierzu die Excel-Tabelle für Ihre persönliche Bewertung mit nachstehendem Link bequem herunter: